Wie können Sie die Haut mit Neigung zu Couperose vor dem Winter stärken?

Der kommende Winter wird ein Überlebenstraining für die Haut mit Neigung zu Couperose sein. Stärken Sie sie, denn der Winter nähert sich mit großen Schritten. Die Haut mit Neigung zu Couperose ist das häufigste Problem der Frauen ab 30. Der Temperaturwechsel ruft nämlich eine ungesunde Rötung hervor. Stärken Sie also die Gefäße mithilfe von Pflege, Eingriffen und einer an Vitaminen reichen Diät.

Wie können Sie die Haut mit Neigung zu Couperose vor dem Winter stärken und schützen?

Pflege
Die Haut mit Neigung zu Couperose sollten Sie wie eine empfindliche Haut pflegen. Benutzen Sie keine Pflegeprodukte mit Alkohol und Retinol, weil diese Substanzen zu aggressiv sind. Sehr wichtig ist auch die Reinigung mit einem zart wirkenden Produkt oder einer Gesichtsmilch für empfindliche Haut. Auf die Haut mit Neigung zu Couperose haben die Cremes mit Ginkgoextrakt, Silizium, Vitamin C, PP und K einen guten Einfluss. Sie sollten auch geruchlos sein.

Diät

Die Diät kann Ihnen bei dem Kampf gegen Rötungen helfen oder der Haut Schaden zufügen. Ihre Diät sollte nämlich folgende Produkte enthalten, die reich an Vitamin C sind, z.B. Blumenkohl, Kohl, Tomaten und sauer eingelegtes Gemüse. Wichtig sind auch Flavonoide. Sie finden sie in Zitrusfrüchten, Moosbeeren und Äpfeln. Im Winter sollten Sie auch zwei Tabletten Vitamin C täglich einnehmen. Verzichten Sie auf Alkohol und scharfe und sehr heiße Speisen – sie bewirken ,dass sich die Gefäße weiten.

Eingriffe
Der Herbst ist eine ideale Zeit, um die Gefäße zusammenzuziehen. In den Schönheitssalons haben Sie eine große Wahl an verschiedenen Eingriffen.

Veronica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *